Allgemein Ausstellung Protest Street-Art

SHEPARD FAIREY · INTERVIEW

Shepard Fairey - Earth Crisis / Paintings

Fotodokumentation und Interview in englischer Sprache
Shepard Fairey – EARTH CRISIS Project – Paris 2o16

„Es ist mir seither ein wichtiges Anliegen, im Interesse nachfolgender Generationen, den Planeten und seine Umwelt nachhaltig zu schützen.“ [Shepard Fairey]

Shepard Fairey aka Obey Giant

 gehört, spätestens seit dem US-Präsidentschafts- wahlkampf im Jahr 2008 und dem von ihm zu diesem Anlass gestaltetenHOPE“ Plakat, zu den vermutlich bekanntesten Künstlern der Gegenwart.

Seit 1989 visualisiert der in Los Angeles lebende Künstler und Aktivist, in der von ihm initiierten „OBEY Propaganda“ Kampagne, gesellschaftsrelevante Themen, für die sich im von Werbung zunehmend verseuchten öffentlichen Raum eigentlich kein Platz mehr findet.

Ähnlich wie die von ihm oft als Inspiration zitierten Künstler Andy Warhol und Keith Haring, ist Fairey seit Jahrzehnten unermüdlich davon getrieben, einen endlos scheinenden Output an immer wieder neuen Ideen und Motiven zu erschaffen. Seine stilistisch an die konstruktivistische Propaganda-Plakatkunst angelehnten Grafiken und Malereien sind seither vor allem für ihre unverblümten und direkten Statements bekannt. Dabei bezieht sich der US-amerikanische Mitbegründer der internationalen Street-Art Bewegung bewusst immer wieder auf seine Wurzeln in der „Do It Yourself“- und Punkrock-Kultur sowie auf die Einflüsse und Prägung durch Bands wie The Clash, Crass oder Anti-Flag, die ihn bis heute nachhaltig antreiben.

Angelehnt an die anlässlich des „COP21 Climate Summit“ in Paris von Fairey geschaffene Skulptur und Installation mit dem Titel „Earth Crisis“ – eine 2,3 Tonnen schwere und 8 Meter hohe Kugel, die er mit klimapolitischen Motiven gestaltet hat und die zwischen den Stählen des Eifelturms installiert wurde – wurde durch ihn vergangenen Sommer die gleichnamige Ausstellung Earth Crisis in Paris eröffnet. Im Rahmen seiner Einzelausstellung wurden mehr als 50 bislang unveröffentlichte Werke gezeigt. Paris ist seither zudem um insgesamt drei neue großformatige Murals und damit um international wahrgenommene Sehenswürdigkeiten reicher.

Nachdem Shepard Fairey mittlerweile auch in Deutschland bekannter ist, man jedoch leider bislang kaum ein aktuelles Interview mit ihm findet, das seine tatsächliche Intention und Hintergründe authentisch beleuchtet, habe ich unser letztes gemeinsames Treffen in Paris dazu genutzt, dies nun persönlich mit ihm nachzuholen.
(In englischer Sprache)


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

WARUM EIN
STREET-ART
BLOG

POSITIVE-PROPAGANDA
e.V.

DER DIREKTE KONTAKT